Kerdavid ist unser Projekt seit Frühling 2004. Es liegt 7 km nördlich von Locminé und 20 km südlich von Pontivy. Leider ist es noch nicht bewohnbar, und so wohnen wir hinterm Haus in einem Wohnwagen. Obwohl es im Moment etwas langsam voran geht, haben wir, auch mit Unter-stützung einiger helfenden
Hände, doch schon etwas geschafft.
So haben wir Strom, Wasser, Abwasser, Telefon und sogar einen schnellen Internetanschluß. Das kleine Haus ist entkernt, hat ein neues Dach und neue Fenster,
ein Wanddurchbruch ist gemacht, eine Drainage geht rund ums Haus und Waschmaschine, Toilette und Dusche sind provisorisch angeschlossen. Da bei Stef wohl Maurerblut durch die Adern fließt, sind schon ein Viertel der Wände verfugt.
Und natürlich darf der Garten nicht vergessen werden. Zwölf  Obstbäume sind gepflanzt und es wachsen Salat,
Bohnen, Tomaten, Zuckerschoten, Kräuter und vie-les mehr.